berührungslose Schmierung

Punktgenau und effektiv – auch ohne Berührung

Die Kettenschmierung besteht im Wesentlichen aus einem Ölbehälter, einer elektromagnetischen Kolbenpumpe, den Spritzdüsen und einer Steuerung.

Das Kettenöl wird der Schmierpumpe zugeführt. Impulsweise erfolgt dann der Schmierstofftransport zur Spritzdüse. Zur Auslösung des Pumpen-Schmierimpulses muss einerseits das betreffende Steuergerät ein Ausgangssignal und andererseits ein Näherungsschalter melden, dass sich der zu schmierende Kettenbolzen in der richtigen Stellung zur Spritzdüse befindet. Die Abtastung des Kettenbolzens kann hierbei durch optische, induktive oder kapazitive Annäherungsschalter erfolgen.

Kontaktlose Minimalmengen Auftragsschmierung:

Spritzschmierung

Spritz­schmie­rung

  • nahezu alle Kettengeschwindigkeiten
  • mittlere bis große Kettenteilungen
  • luftloses, sehr exaktes Auftragsverfahren

Sprühschmierung

Sprühschmierung

  • nahezu alle Kettengeschwindigkeiten kleinere bis mittlere Kettenteilungen
  • auch für Schmierstoffe mit höherer Viskosität und höherem Feststoffgehalt
  • großflächige Oberflächenbehandlung (Korrosionsschutz)